Cloud

Marte Meo

Img

Kinder dürfen sein,wie sie sind.

Die Marte Meo Methode

Marte Meo wurde in den 1980er Jahren von der Niederländerin Maria Aarts entwickelt und ist eine Entwicklungs- und Kommunikationsmethode. Der Name Marte Meo kommt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt «aus eigener Kraft». Etwas "aus eigener Kraft zu erreichen" ist Grundidee und zugleich Programm der Marte Meo Methode.

Mit der Marte Meo Methode werden alltägliche Situationen der Kinder mit der Kamera gefilmt. Mit Hilfe der Videoanalyse erfahren die Fachpersonen, wie sie genau die Kinder fördern, leiten und unterstützen können. Die Fachkräfte bekommen in unterschiedlichen Kontexten eine besondere Einsicht in die Lebenssituation des Kindes und auf sich selbst. Marte Meo sieht die positiven Entwicklungen von Kindern und baut auf deren Stärken auf.

img

Fachpersonen bennen

Die Initiativen oder Signale, die sie bei den Kindern wahrnehmen (die Absichten, das Verhalten, die Empfindungen.
was sie selbst tun oder tun werden,
was in diesem Moment oder später geschehen wird,
was das Kind tun kann, aber nicht, was es lassen soll.

Fachpersonen wechseln ab in ihrer Kommunikation:
Eine Person nach der anderen kommt dran (beim Spiel, im Gespräch)
Komplexe Aufgaben werden "Schritt für Schritt» gelöst ("Jetzt gehen wir die Hände waschen, danach können wir essen.»)

img

Fachpersonen lenken

Sie sind verantwortlich für die Kommunikation und Interaktion, geben durch sie Strukturgestalten mit ihr die Atmosphäre des Augenblicks.

Diese fünf Kommunikationselemente werden von zwei Meta-Elementen gestützt, welche in der Methode die notwendige wertschätzende Atmosphäre sicherstellen sollen:

Der angemessene Ton:
Ein ruhiger, warmer Ton vermittelt den Kindern Sicherheit, Klarheit und Übersicht. Auch bei Konflikten müssen die Fachpersonen bereithalten, der dem Inhalt und Anlass    dieser Situation angemessen ist.

Der angemessene Ton:

Ein ruhiger, warmer Ton vermittelt den Kindern Sicherheit, Klarheit und Übersicht. Auch bei Konflikten müssen die Fachpersonen bereithalten, der dem Inhalt und Anlass    dieser Situation angemessen ist.

Konstruktive Dialogtechnik:

Die Fachpersonen versuchen durch die Art ihrer Dialoge mit den Kindern ein Höchstmass an Klarheit und Übereinstimmung zu erzielen.
Das Ziel der Marte Meo Methode ist, dass die grundlegenden Entwicklungsbedürfnisse der Kinder befriedigt und sie bei der Erfüllung der momentanen Entwicklungsaufgaben unterstützt werden.

Der Mensch hat von Beginn seines Lebens an, das Bedürfnis zu wachsen und sich entwickeln zu wollen:
Sicherheit und Versorgung, um Urvertrauen entwickeln zu können.
Zugehörigkeit, um Bindung und Beziehung eingehen zu können.
Die Welt in Besitz zu nehmen, um selbständig zu werden.
nach Kontakt und Interaktion, weil das Kind nur in der Beziehung, durch die Erfahrung, «gesehen» zu werden, sich selbst als Person wahrnimmt. nach Ermutigung, Bestätigung und Anerkennung, um seine Fähigkeiten und Fertigkeiten (Kompetenzen) entwickeln zu können. nach Kooperation, um sich durch Spiel, mit Spaß und Spannung zu einem sozialen Wesen zu entwickeln.

(vgl. Kellmer Pringle 1975).